Inhaltsbereich

.

Woche des Sehens 2019

 Analoguhr -mit Finger ertastete Zeit -Motto: Nach vorne sehen!

Im Rahmen der Woche des Sehens führt der Blinden- und Sehbehindertenverein Düsseldorf e.V. (BSVD) auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit der Augenabteilung des Marienhospitals eine Informationsveranstaltung durch. Sie findet am Dienstag, den 8. Oktober 2019 von 13:00 bis 17:00 Uhr im Foyer des Marienhospitals, Rochusstraße 2, 40479 Düsseldorf, statt.

Einige Aussteller werden ihre Hilfsmittel präsentieren. So werden die  Firmen „Optik Ziem" aus Düsseldorf mit ihren vergrößernden Sehhilfen und "Reinecker Reha-Technik GmbH" mit elektronischen Sehhilfen vor Ort sein. Die Firma F.H. Papenmeier GmbH & Co. KG, wird ihre elektronischen Hilfsmittel für blinde und Sehbehinderte Menschen vorstellen. Die Firma "EyeT4U" aus Köln und der "Marland Versandt" zeigen Hilfsmittel für den Alltag wie sprechende Uhren, Küchen- und Haushaltsgeräte, Daisyplayer und vieles mehr. Daneben wird die Firma „Synphon" den „Einkaufsfuchs" - und in diesem Jahr auch erstmals ihre brandneue "Fledermaus" -  vorstellen.

In diesem Jahr auch wieder dabei ist die Firma Vanda Pharmaceuticals, die über das Nicht-24-Stunden-Schlaf-Wach-Syndrom (Non-24) informieren wird. Beim Non 24 handelt es sich um einen verschobenen Schlaf-Wach-Rhythmus, von dem vor allem viele Blinde Menschen betroffen sind.

Um unser Angebot noch ein wenig abzurunden und noch attraktiver zu gestalten, ist auch wieder ein Reha-Lehrer für Orientierung und Mobilität (O&M) und Lebenspraktische Fähigkeiten (LPF) mit einem Stand vertreten.

Ein Highlight ist die Präsentation der "Fledermaus". Als Weltneuheit unter den Orientierungshilfen für Blinde kombiniert die Fledermaus die Vorteile von Ultraschall und Infrarot. Sie erkennt nicht nur die Entfernung und die Richtung von Objekten sondern ermöglicht auch das Finden von Öffnungen, wie beispielsweise offene Türen.

Auch die OrCam, eine Brille mit kleiner Kamera, die nicht nur gedruckte Texte, wie Bücher und Zeitschriften, Speisekarten, Straßenschilder, Packungsaufschriften oder Inhaltsstoffe vorlesen, sondern auch Gesichter erkennen kann, gehört wieder mit zu den vorgestellten Hilfsmitteln.

Darüber hinaus erwarten Sie um 15:00 Uhr in der Kapelle des Marienhospitals unter der Leitung von Dr. med. Babac Mazinani, dem Chefarzt der Klinik für Augenheilkunde des Marienhospitals, folgende Arztvorträge:

  • Den Schleier lichten – neue Behandlungsmöglichkeiten bei Grauem Star
    Dr. med. Katja Severing, Leitende Oberärztin der Klinik für Augenheilkunde
  • Wenn der Sehnerv unter Druck steht - minimalinvasive Konzepte der Glaukomtherapie
    Dr. med. Nicola Vandemeulebroecke, Oberärztin der Klinik für Augenheilkunde
  • Der kritische gelbe Fleck - Vorsorge, Diagnostik und Therapie der altersbedingten Makuladegeneration (AMD)
    PD Dr. med. Babac Mazinani, Chefarzt der Klinik für Augenheilkunde

Die Referenten werden anschließend gerne auch Fragen aus dem Auditorium beantworten.

Für Beratungs- und Informationsgespräche stehen der BSVD, die Pro Retina- Regionalgruppe Düsseldorf sowie die Achromatopsie Selbsthilfe e.V. mit einem eigenen Stand zur Verfügung.

Sie finden uns direkt im Foyer des Marienhospitals! Alle Interessierten sind herzlich eingeladen; Anmeldungen vorab sind nicht erforderlich.

Für Fragen im Vorfeld stehen wir Ihnen gerne unter den folgenden Kontaktdaten zur Verfügung:
Telefon: 0203 - 7 38 48 98 oder per E-Mail: bsv-duesseldorf@t-online.de

Über Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen!

im Namen des Vorstandes des Blinden- und Sehbehindertenvereins Düsseldorf e. V. grüße ich Sie alle recht herzlich

Günter Stiebeling
- 1. Schriftführer im BSVD -